5. Netzwerkforum:

Schweickert hilft Zukunft zu gestalten

5. Netzwerkforum: Neben hochkarätigen Key Notes von ABB, Cisco, SAP und Pepperl+Fuchs erwartete das Fachpublikum in den Fachforen zehn spannende Best Practices der Netzwerkmitglieder, darunter auch Schweickert.

5. Netzwerkforum: Neben hochkarätigen Key Notes von ABB, Cisco, SAP und Pepperl+Fuchs erwartete das Fachpublikum in den Fachforen zehn spannende Best Practices der Netzwerkmitglieder, darunter auch Schweickert.
Foto: Manuel Löhmann

Ende Juni 2017 fand bei Pepperl+Fuchs in Mannheim das 5. Netzwerkforum Smart Production „Hands-On Industrie 4.0 – Best Practices aus der Region“ statt. Neben hochkarätigen Key Notes von ABB, Cisco, SAP und Pepperl+Fuchs erwartete das Fachpublikum in den Fachforen zehn spannende Best Practices der Netzwerkmitglieder aus dem Bereich Industrie 4.0. Peter Speicher, Kundenmanager bei Schweickert, präsentierte das Unternehmen und die Lösungen rund um das Thema Digitalisierung und Vernetzung. In einem spannenden und aussagekräftigen Vortag stellte Speicher unter dem Slogan „User Experience – Best Practices vom Stadion bis zum Shopping-Center“ das komplette Schweickert-Leistungsspektrum „von Strom bis IT“ dem interessierten Publikum vor.

Das Netzwerk Smart Production ist eine in ihrem vielschichtigen Ansatz deutschlandweit einzigartige Technologieplattform für Wachstum und Innovation im Bereich Industrie 4.0 und adressiert dabei eine Vielzahl von Akteuren in der Metropolregion Rhein-Neckar. Auf der einen Seite stehen dabei z.B. Entwickelnde & Forschende, für die sich die Gelegenheit bietet, die gemeinsame Entwicklung und Vermarktung neuer, komplexer Produkte und Services vorzunehmen oder für die sich direkte Anwendungsmöglichkeiten neu entwickelter Technologien auftun. Auf der anderen Seite bietet das Netzwerk Anwendern Hilfestellung bei der Umstellung auf digitale Produktionsprozesse. Außerdem unterstützen wir Sie bei der Nutzung eines innovationsfreundlichen Umfelds und einer gemeinsamen Infrastruktur. Start-ups erhalten durch Kooperationsprojekte Zugänge zu Key Accounts, Know-how und Kunden.

Über 40 Mitglieder aus der gesamten Metropolregion Rhein-Neckar, darunter Global Player wie ABB, Roche und SAP, wissenschaftliche Institutionen wie die Universität und die Hochschule Mannheim sowie die Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim, aber auch kleine und mittlere Unternehmen wie die Firma Schweickert sowie Start-ups verfestigten Ende 2016 ihre Kooperation im Bereich Industrie 4.0. Zahlreiche neue Mitglieder wurden auf der Gründungsversammlung begrüßt, nachdem das Netzwerk 2015 mit 28 Partnern gestartet ist.

Das 6. Netzwerkforum findet am 14. November 2017 statt. Der Veranstaltungsort wird noch gesondert bekannt gegeben.

Weitere Informationen zur Veranstaltung findet ihr hier.